Tags

, ,

Wer die diversen Ausführungen von einem Druckerpapier betrachtet, wird auf den ersten Blick gewiss keine großen Differenzen bemerken können. Papier ist allerdings nicht stets gleich Papier und es gibt doch sehr auffällige Unterschiede. Das wohl Elementarste ist, dass es für jeden Bedarf ein passendes Papier in der jeweilig erforderlichen Qualität gibt.

Spitzenreiter bei Verbrauchsmaterialien im Office

Das Druckerpapier ist mit Abstand das wahrscheinlich meistgekaufte Büroverbrauchsmaterial in der Bundesrepublik. Jedes Jahr werden Papier in den Büroräumlichkeiten, ebenfalls in den privaten, bis zu 20 Mio. Tonnen Druckerpapier verbraucht. Aufgrund dieser sehr hohen Anzahl, sollten wir uns vor dem Kauf Gedanken darüber machen, welches Papier wir jetzt genau benötigen. Wenn Sie nun denken, dass es keine Rolle spielt welches Papier benutzt wird, irren Sie sich gewaltig. Wird das passende Druckerpapier benutzt, können auch Kosten eingespart werden, denn der Tintenverbrauch bei den Druckern ist jeweils vom Papier abhängig zu machen. Dadurch lohnt es sich schon alleine aus wirtschaftlichen Gründen darüber nachzudenken, welches Druckerpapier geeignet ist und welches nicht.

Wo liegen die Unterschiede?

Die wohl bedeutensten Unterschiede sind im Bereich der Qualität ausfindig zu machen. Ein normales Druckerpapier wiegt etwa 80 Gramm und jene Ausführung wird auch am öftesten benutzt. Zudem dient dieses Papier ebenfalls als Kopierpapier und dadurch ist dieses Druckerpapier in seiner Anwendung total flexibel. Sie können das Papier im Fachhandel beziehungsweise ebenfalls über das Internet bestellen. In der Regel enthält ein Paket 500 Blatt.

Für den alltäglichen Gebrauch in einem herkömmlichen Unternehmen, reicht dieses Papier meistens absolut aus. Anders ist es, wenn Urkunden beziehungsweise ebenfalls Grafiken gedruckt werden müssen. Hier rät es sich, auf ein stärkeres Druckerpapier zu greifen. Jene verfügen in der Regel über ein Gewicht von circa 120 bis 160 Gramm. Dieses Papier fühlt sich erstklassiker an und ist außerdem auch stabiler.

Spezialpapier und Recyclingpapier

Das Recyclingpapier erfreut sich in zahlreichen Betrieben auch einer immer größer werdenden Nachfrage. Das Papier hat allerdings den Nachteil, dass es einen leicht gräulichen Farbe vorweist. Verwendet werden kann das Papier selbstverständlich in fast jeden Drucker beziehungsweise Kopiergerät.

Sollten Sie ein exklusives Papier benötigen, werden Sie sicherlich auch fündig. Ein Druckerpapier gibt es heutzutage in den unterschiedlichsten Anfertigungen. Ob in einem anderen Farbton beziehungsweise in einer speziellen Größe, Sie werden im Fachhandel mit absoluter Gewissheit das passende Papier zum Drucken beziehungsweise Kopieren entdecken. Beachten Sie jedoch, dass nicht jeder Drucker sämtliche Größen ausdrucken kann.

Fazit

Aus ökonomischen Gründen lohnt es sich allerdings, beim erwerb von Druckerpapier auf die Qualität zu achten. Ob ein herkömmliches Papier beziehungsweise mit einer besonderen Beschichtung, Druckerpapier erhalten Sie in zahlreichen diversen Ausführungen.

Advertisements